André Fischer erneut Schnellster über 26,8 km

Dresden. Bei angenehmen Temperaturen wenig über dem Gefrierpunkt fanden sich 518 Läufer im südlich von Dresden gelegenen Röhrsdorf ein, um beim 42. Wilischlauf zu starten. Die anspruchsvolle 26,8-km-Strecke durchliefen in diesem Jahr 163 Läuferinnen und Läufer. Bei den Männern konnte sich Vorjahresseiger André Fischer (Citylauf-Verein Dresden) von der Konkurrenz absetzen und seine Laufzeit um fast zwei Minuten verbessern. In 1:48:26 erreichte er mit sechs Minuten Vorsprung vor Marco Möhler (Haida/1:54:15) und Dustin Mühle (TSV Bärenstein/1:54:52) als Erster das Ziel. Den Wettbewerb der Frauen gewann Vorjahreszweite Franziska Kranich (Triathlon Görlitz/2:05:25) vor der Siegerin von 2018 Beate Bonnaire (VfL Dresden-Bühlau/2:09:14) und Nolle Kessler (Oberelbe-Marathon/2:10:43).

Mit 194 Startern fand die 9,2-km-Strecke den größten Zuspruch. Hier hatten die Teilnehmer aus der Landeshauptstadt die Nase vorn. Richard Leupold (Skiklub Dresden-Niedersedlitz/32:47) sicherte sich vor Robert Götz (K.V. Rhonspitzler/35:06) und Arvid Reichelt (SK DD-Niedersedlitz/36:01) den Gesamtsieg. Schnellste weibliche Teilnehmerin war Charlotte Linné (SK DD-Niedersedlitz/40:01) vor Sindy Hellwig (Dresden/41:25) und Doreen Lavesatz (Citylauf-Verein Dresden/43:10).

161 Kinder nahmen die Strecken über 1, 2 und 3 km unter die Füße. Neben Leichtathleten kamen auch viele Nachwuchssportler aus den Langlaufvereinen der Region. Der ausrichtende Skiklub Dresden-Niedersedlitz nutzte seinen Heimvorteil und stellte in fünf der zehn Altersklassen den Sieger.

                                                                                                          Friedrich Spranger

Ergebnisübersicht:

26,8 km, Männer: 1. André Fischer (Citylauf-Verein Dresden/1:48:26), 2. Marco Möhler (Haida/1:54:15), 3. Dustin Mühle (TSV Bärenstein/1:54:52), Frauen: 1. Franziska Kranich (Triathlon Görlitz/2:05:25), 2. Beate Bonnaire (VfL Dresden-Bühlau/2:09:14), 3. Nolle Kessler (Oberelbe-Marathon/2:10:43).

9,2 km, Männer: . 1. Richard Leupold (SK DD-Niedersedlitz/32:47), 2. Robert Götz (K.V. Rhonspitzler/35:06), 3. Hartmut Engert (TT-Crew Bautzen/26:06), U20: 1.Moritz Koch (ESV Nassau/38:30), U18: Arvid Reichelt (SK DD-Niedersedlitz/36:01), Frauen: 1. Charlotte Linné (SK DD-Niedersedlitz/40:01), 2. Sindy Hellwig (Dresden/41:25), 3. Doreen Lavesatz (Citylauf-Verein Dresden/43:10). U20: Sophia Weller(Dresden/49:11), U18: 1. Insa Uhlig (SK DD-Niedersedlitz. Die Sieger der Kinderklassen, Jungen: U16,3 km: Nico Dsaak, U14,3 km: Florian Bäcker, U12,2 km: Sebastian Koritz (alle SK DD-Niedersedlitz), U10, 1 km: Matteo Pretzschner (SV TuR Dresen)), U8, 1 km: Ole Wegner (Lok Pirna) Mädchen:U16, 3 km: Viona Gerber (SV TuR Dresden) , U14, 3 km: Richter (Stahl Schmiedeberg), U12, 2 km: Sophie Sebastian, U10, 1 km: Cosima Strohschein (beide SK DD-Niedersedlitz), U8: Vasleska Simon (SV Dresden).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*